Home

Kyrill Sturm NRW

Fakten zu Kyrill in NRW In der Nacht vom 18. auf den 19. Januar 2007 fegte der Sturm Kyrill über Deutschland hinweg und sorgte vor allem in Nordrhein-Westfalen für Schäden in Höhe von mehr als 1,5 Milliarden Euro. Am stärksten getroffen von der Kraft Kyrills mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 225 Stundenkilometern wurden die Wälder in Südwestfalen. Insgesamt fiel ungefähr. In der Nacht vom 18. auf den 19. Januar 2007 fegte der Sturm Kyrill über Deutschland hinweg. Er richtete mit mehr als 180 Kilometern pro Stunde nicht nur Schäden in Milliardenhöhe an, er forderte auch elf Todesopfer, davon sechs in NRW Die schwersten Unwetter seit Jahrzehnten haben Nordrhein-Westfalen in ein Verkehrschaos gestürzt. Der Sturm hinterließ größere Schäden als KYRILL. Auf Straße und Schiene ging im Ruhrgebiet tagelang kaum etwas. Senden Sie uns Ihre Bilder/Video 2007: Orkan Kyrill zog am 18. Januar über Deutschland hinweg und wütete besonders heftig über NRW, wo rund 25 Millionen Bäume umfielen sowie 500 Strommasten abknickten und mehr als 1,7 Millionen..

Orkan Kyrill fegte am 18. Januar 2007 über NRW hinweg. Das sind unsere persönlichen Geschichten rund um Kyrill Noch sind die Zahlen nicht bestätigt, aber circa eine Million Festmeter Holz könnten durch den Sturm in NRW beschädigt worden sein , sagte Stefan Befeld vom Landesbetrieb Wald und Holz am..

  1. Der Sturm erfasste große Teile von Deutschland, besonders heftig wütete er in Nordrhein-Westfalen. Hier fielen rund 25 Millionen Bäume um, das entspricht der Holzernte von drei Jahren. Kyrill knickte mehr als 500 Strommasten um und beschädigte mehr als 1,7 Millionen Häuser
  2. Januar um 7 Uhr zog das Zentrum des kräftigen Sturmtiefs Kyrill mit 966 hPa über Nordirland. Die Spitzenwindböen an der Südwestküste Englands lagen bereits bei 109 bis 120 km/h. In Deutschland zog unterdessen das Tief Jürgen nach Osteuropa ab und der bis dahin stürmisch wehende Wind flaute vorübergehend ab
  3. Mehr als zwei Milliarden Euro Schaden durch 'Kyrill' Ob 'Xavier' es in die Top Fünf der verheerendsten Stürme in Deutschland schafft, steht jetzt noch nicht fest. Wie der GDV (Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft) mitteilte, ist 'Kyrill' nach wie vor der teuerste Sturm der vergangenen 20 Jahre. 'Kyrill' wütete vom 18. bis 19
  4. Vor zehn Jahren wütete Orkan Kyrill in NRW. Ein so heftiger Sturm entsteht nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen. Warum die Folgen so heftig waren. Essen. Vor zehn Jahren wütete Kyrill über.

Zur schnellen Erfassung der Kyrill-Windwurfflächen in NRW wurden in einem Projekt u.a. die CIR-Befliegung der besonders betroffenen Gebiete, eine Orthophotoprozessierung, Luftbildinterpretation und WebGIS-Integration der Daten durchgeführt Kyrill fegte mit mehr als 200 Stundenkilometern über ganz Deutschland und traf vor allem NRW: Hier waren die Schäden so stark wie in allen anderen Bundesländern zusammen. Schon mittags kamen die ersten Sturmausläufer. Ab 16 Uhr nahm der Sturm gewaltig an Fahrt auf. Die Folgen wurden immer dramatischer

Fünf Jahre nach Kyrill: Das ist der Wald der Zukunft | NRW

Kyrill Das Landesportal Wir in NR

Das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz teilt mit: In der Nacht vom 18. auf den 19. Januar 2007 fegte der Sturm Kyrill über Deutschland und sorgte vor allem in Nordrhein-Westfalen für Schäden in Milliardenhöhe. Am stärksten getroffen von der Kraft Kyrills mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 225 Kilometern pro Stunde (deut­lich mehr als. Januar 2007 verursachte der Orkan Kyrill in weiten Teilen Europas gravierende Schäden. Besonders das Sauerland in Nordrhein-Westfalen (NRW) war stark betroffen. Die Bilanz für NRW: Allein im Wald entstanden Schäden in Höhe von 1,5 Mrd. € Mit einer nach Abschluss der Sturmholzaufarbeitung festgestellten Schadholzmenge in NRW von rund 15,7 Mio. m³/f ist Kyrill die bisher größte Kalamität in Nordrhein-Westfalens Wäldern. Der zwischenzeitlich veröffentlichte Abschlussbericht der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen zu den Folgen des Sturmereignisses Kyrill fasst die Aktivitäten der verschiedenen staatlichen und. Vor einem Jahr stand der Iserlohner Förster Peter Borghoff fassungslos und mit Tränen in den Augen vor den Resten seines Waldes. Kyrill hatte die Arbeit von mehreren Jahrzehnten zerstört. Auch.. 6. Februar 2020 um 14:12 Uhr Wie stark das jetzt wird, ist noch ein bisschen unsicher : Warnung vor schwerem Sturm in NRW - bis zu Windstärke 1

Größere Schäden als bei KYRILL - Gewittersturm fegt über NR

Ein Sturm wird am Sonntag NRW durchschütteln. Es könnte heftig werden: Meteorologen fühlen sich beim Blick auf die Wetterkarten an Orkan Kyrill erinnert Orkan Kyrill richtete am 18./19. Januar 2007 große Schäden in NRW an. Hier einige Fotos unserer Leser. Keppeln Moko schickte Bilder aus de Januar 2007 fegte der Sturm Kyrill über Deutschland hinweg. Er richtete mit mehr als 180 Kilometern pro Stunde nicht nur Schäden in Milliardenhöhe an, er forderte auch elf Todesopfer, davon sechs in NRW. Verletzt wurden in dieser Nacht 150 Menschen. In NRW wurde die Kraft dieses Orkans besonders in den Wäldern im Sauerland und im Siegerland spürbar. Insgesamt 15,7 Millionen Festmeter. Das Orkantief KYRILL beeinflusste mit seinem flächendeckenden Sturm- und Orkanfeld ganz Deutschland und weite Teile Mitteleuropas. Es war das stärkste flächendeckende Ereignis seit mehr als 20 Jahren. Grundsätzlich darf vorweg genommen werden, dass frühzeitig präzise Unwetterwarnungen erfolgten und sich Deutschland geordnet gegen die Gefahr wappnen konnte. Die meisten Schulen und. Kyrill schaffte nur an 2 Orten 140er Böen ( km/h )in Düsseldorf und nördliches Sauerland. Auch der Capella-Orkan ( 3-5.01.1976 ) und der Niedersachsen Orkan ( 13.11.1972 ) waren stärker als Kyrill, auch in NRW. Zudem hat es seit dem mit Ausnahme des Sturmwinter 1992/1993 keine Böen mehr von 150 Km/h und mehr gegeben in NRW

Sturm in NRW: Erinnerungen an Kyrill. Die Prognose der Wetter-Experten zum Sturm Sabine in NRW bereitet Sorgen: Sollten die derzeitigen Berechnungen der Wettermodelle bestätigen, dann wird. Mitte Januar 2007 fegte der Orkan Kyrill über Deutschland und hinterließ eine Spur der Verwüstung, vor allem in den Wäldern. An einigen Orten hat man daraus eine neue Attraktion gemacht. Ein langer Lehrpfad führt durch ein neues Biotop. Dort sind die Folgen des Sturms noch deutlich zu sehen. Bäum

Kyrill und seine Folgen in NRW | Wald & HolzKyrill-Pfad • Naturdenkmal » Tourenportal Radfahren und

ranger-suedwestfalen@wald-und-holz.nrw.de Links Homepage. Der Kyrill-Pfad kann kostenfrei besichtigt werden. In Schanze wurde auf einer landeseigenen Fläche der Wald so erhalten, wie Kyrill ihn, im Jahr 2007, hinterlassen hat. Ein ca. 1000 Meter langer Pfad führt Besucher durch dieses Gebiet. Am 18. Januar 2007 zerstörte der Sturm Kyrill große Waldflächen in Südwestfalen. In Schanze. Er verlor durch den gewaltigen Sturm zwei Drittel seines Waldbestandes. Von 300 Hektar sind gerade einmal 100 übrig geblieben, hat er einmal bilanziert. Furcht vor einem neuen Kyrill hat Lösse nicht: In den nächsten Jahren ist doch kaum etwas da, was umfallen kann. Momentaufnahme Orkan SABINE wird Schäden anrichten, keine Frage, aber es gibt ein paar Unterschiede zu KYRILL von Januar 2007. Von Sonntagnachmittag bis Montagmittag fegt d..

Orkantief "Kyrill" in Europa

Hochsauerlandkreis/Winterberg. Mit 137 km/h erreicht Sabine am Kahlen Asten exakt die Windgeschwindigkeit wie Mega-Sturm Kyrill. Weshalb die Schäden viel geringer ausfallen Das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz teilt mit: In der Nacht vom 18. auf den 19. Januar 2007 fegte der Sturm Kyrill über Deutschland und sorgte vor allem in Nordrhein-Westfalen für Schäden in Milliardenhöhe. Am stärksten getroffen von der Kraft Kyrills mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 225 Kilometern pro Stunde (deut­lich mehr als.

Es knallt, Blitze zucken, Regen prasselt auf den Rhein bei Köln. In NRW hat sich eine Sturmfront entladen, die heftiger als der Sturm Kyrill gewesen ist. Unser Reporter Benedikt Fuest hat das. Januar 2007 zerstörte der Sturm Kyrill große Waldflächen in Südwestfalen. In Schanze wurde auf einer landeseigenen Fläche der Wald so erhalten, wie Kyrill ihn hinterlassen hat. Auf einem über 1000 m langen Pfad wird für den Besucher das Chaos, das Kyrill hinterlassen hat, unmittelbar und hautnah erlebbar. Für Rollstuhlfahrer und Familien mit Kleinkindern wurde ein Teil des Pfades, von. Kyrill hatte sich am 18./19. Januar 2007 in einer 80 km breiten Schneise von Wes­ ten nach Osten bewegt und damit vor allem die Mittelgebirge getroffen. In Nord­ rhein­Westfalen fielen 15 Mio Fm Sturm­ holz an, die sich im Wesentlichen auf das südliche Westfalen (Abb. 1), d.h. die großen Rotwildgebiete konzentrierten Zum Vergleich: Der Sturm Kyrill hatte vor fast genau elf Jahren 15,7 Mio. m³ einen Schaden auf rund 50.000 ha Waldfläche in NRW verursacht. Der Hauptschaden mit circa einem Drittel der Gesamtmasse war im Regionalforstamt Hochstift zu verzeichnen. Stark betroffen waren auch die Bereiche Soest-Sauerland, Ostwestfalen-Lippe und das Münsterland Münster - Der Sturm Friederike vergangenen Donnerstag hat in den NRW-Wäldern die schlimmsten Schäden seit dem Orkan «Kyrill» vor elf Jahren angerichtet. weiter » 20.01.2018 Halbe Milliarde Euro Schaden durch Friederike » Berlin - Der verheerende Orkan «Friederike» hat in Deutschland Schäden von einer halbe Milliarde Euro angerichtet. Das geht aus ersten Schätzungen des.

2014: Pfingstunwetter in NRW. Vor genau fünf Jahren haben in Nordrhein-Westfalen die schwersten Unwetter seit Jahrzehnten für Chaos gesorgt. Die Pfingstunwetter im Jahr 2014 hinterließen sogar größere Schäden als Orkan KYRILL. Auf Straße und Schiene ging im Ruhrgebiet tagelang kaum etwas. Senden Sie uns Ihre Bilder/Videos Stürme und Orkane in Deutschland: Von Kyrill bis Elon. News & Stories Sendungen A-Z Video. Nachrichten. Regional. RTL WEST. Aktuelle News aus NRW. Themen. Ganze Sendungen. Über uns Anfang 2007 zog der bislang heftigste Sturm aller Zeiten über NRW hinweg. Kyrill erreichte in seinen Spitzen rund 145 km/h und sorgte in NRW für Angst und Zerstörung. Viele Schulen gaben ihren Schülern und Schülerinnen damals sogar Sturmfrei, um sie vor dem Unwetter zu schützen. mit dpa-Material. Wie drastisch Sabine wirklich wird, bleibt abzuwarten. Aktuell steht auch noch nicht.

Januar geht in die Geschichte als der Tag der Stürme ein. 2007 fegte Orkan 'Kyrill' über Mittel- und Osteuropa, auf den Tag genau elf Jahre später folgte 'Friederike'. Beide richteten enorme Schäden an, aber 'Kyrill' war in seinem Ausmaß schon noch eine andere Nummer, wenn auch 'Friederike' mit 204 km/h auf dem Brocken in der Spitze kräftiger blies als 'Kyrill'. 'Kyrill' mit weit. Nach Kyrill fiel wegen des Überangebots an Holz der Fichtenpreis um rund 45 Prozent. Kyrill reiht sich ein in die Liste der Stürme, die mit zerstörerischer Kraft über Deutschland fegten. Beim. Zehn Jahre ist es her, da wütete Kyrill in Europa. Vor allem über NRW tob te der Sturm; allein im Sauerland warfen die Böen rund 25 Millionen Bäu­me um. Damals waren der Schock groß und. Orkan Kyrill war in weiten Teilen Deutschlands der schlimmste Orkan seit mind. 20 Jahren. Teilweise war er in einigen der betroffenen Regionen sogar ein geschichtsträchtiger Sturm. So wurde beispielsweise in Nordrhein-Westfalen der schlimmste Forstschaden durch einen einzelnen Sturm angerichtet, der so dort jemals beobachtet wurde. Doch was war das Besondere an diesem Sturm Aktuelles aus BDF Landesverband NRW, Plan für den Wald, Waldpakt NRW, Rollende Waldschule Wesel Karin Leisten, BDF NRW Landesdelegiertentag 2021, Gelsenkirchener Verkehrssicherheitstag 2021, Überstunden, VKA will vereinbarte Entgelterhöhung nicht zahlen, BMLE Waldzustandserhebu

Kyrill-Pfad Die Ruhe nach dem Sturm Mit einer unglaublich zerstörerischen Kraft zeichnete der Orkan Kyrill Anfang 2007 die Konturen der Region neu. Binnen einer Nacht verwüstete er mehr Wald im Sauerland als irgendein Sturm je zuvor. 16 Millionen Festmeter fielen in NRW, 4 Millionen im Hochsauerland Ein Rückblick auf den verheerenden Sturm Kyrill. Der Kyrillwald am Sorpesee. Hochsauerlandkreis. Im Januar 2007 hinterließ der Orkan Kyrill eine Schneise der Verwüstung in Deutschland und ganz Europa. Viele Menschen starben bei dem Sturm. Der Schaden geht in die Milliarden. Zeus-Reporter Magnus Grote berichtet über Kyrill und seine Folgen.

Stürme über NRW: Von Kyrill bis Ela - ein Überblic

Zehn Jahre Orkan Kyrill in NRW: So war der Mega-Sturm

Der Sturm erreichte um Mitternacht den Höhepunkt, wie Christophe Voisard von MeteoSchweiz mitteilte. Orkanstärke wurde nur in höheren Lagen verzeichnet. Kyrill war viel schwächer als die. Der Sturm kam erst aus Südwest, drehte dann auf Nordwest und konnte so ohne Hindernisse durch das Tal fegen. Die Folgen waren verheerend: Auf 500 Hektar Waldfläche, ein Viertel der gesamten FBG-Fläche, legte der Sturm 190 000 Festmeter Holz flach, das 20-fache eines normalen Jahreseinschlags. Zum Vergleich: in der gesamten Waldgemeinde Kirchhundem fielen dem Sturm nur 80 000 Festmeter. Kyrill-PfadDie Ruhe nach dem Sturm. Mit einer unglaublich zerstörerischen Kraft zeichnete der Orkan Kyrill Anfang 2007 die Konturen der Region neu. Binnen einer Nacht verwüstete er mehr Wald im Sauerland als irgendein Sturm je zuvor. 16 Millionen Festmeter fielen in NRW, 4 Millionen im Hochsauerland. Um Kyrills Folgen über Jahre hinaus sicht- und erlebbar zu machen, haben die Ranger des. Kyrill sei der stärkste Orkan in Deutschland seit Lothar im Dezember 1999 gewesen. Der Sturm führte insbesondere zu großflächiger Waldvernichtung. Mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 200 Stundenkilometern raste der Sturm über die Wälder rechts und links des Rheins und hinterließ eine Spur der Verwüstung

Tief „Ela“: Sturm in NRW kostet die Bahn 60 Millionen Euro

[16.00] Am frühen Nachmittag erreichte der Sturm Kyrill Windgeschwindigkeiten von mehr als 190 Stundenkilometern: Auf dem 1142 Meter hohen Brocken im Harz wurden laut Wetterdienst Meteomedia. Es war ein Wetterereignis, an das sich viele noch mit Grauen erinnern: Orkan Kyrill 2007. Nun gibt es die Sorge, dass Sturmtief Sabine ähnlich heftig wird mit KYRILL . Sturm- und Orkantiefs bilden sich bevorzugt im Herbst und Winter, da dann die Temperaturunterschiede zwischen den subtropischen und den polaren Gebieten besonders groß sind. Orkanartige Böen (11 Bft) und Orkanböen (12 Bft) treten dabei am häufigsten im Insel- und Küstenbereich sowie in (exponierten) Höhenlagen auf. Sind auch andere Gebiete betroffen, wie bei SABINE, kann man.

NRW: Tausende neue Windenergieanlagen geplant auf windSturmschäden im Wald bergen weiterhin Risiken | Wald & Holz

Orkan Friederike in NRW: Schlimmste Waldschäden seit

Sturm über NRW: 10 Jahre Kyrill. 29. Dez 2016 0 (Düsseldorf). In der Nacht vom 18. auf den 19. Januar 2007 zog der Sturm Kyrill mit bis zu 225 km/h und Böen in Orkanstärke über Deutschland hinweg. Die größten Schäden richtete er in NRW an. Für Nordrhein-Westfalen wurden die materiellen Schäden auf ca. 505 Mio. € an der Infrastruktur und 1,5 Mrd. € im Wald geschätzt. Die. Köln. Heftiger Sturm. Hier bei mir in Thüringen sind die Vorboten von Kyrill auch schon da ,heftige Stürme,die A71 ist wieder gesperrt,viele Strassen sind wegen umgestürtzter Bäume blockiert usw. Begonnen hatte alles nach dem verheerenden Orkan Kyrill Anfang 2007, dessen bis zu 205 Stundenkilometer schnelle Böen riesige Waldflächen im gesamten Südosten Nordrhein-Westfalens verwüsteten. Auch die von Prinz Wittgenstein bewirtschafteten Wälder waren betroffen: Bei uns hat Kyrill 60.000 Kubikmeter Holz auf den Boden geworfen. Das ist fast das Siebenfache des normalen. Orkan Chaos und Tote durch Kyrill. 18.01.2007, 17:38 Uhr. Mit bis zu 200 Stundenkilometern ist der Orkan Kyrill über Deutschland und Europa hinweggefegt. Mindestens 29 Menschen - davon zehn. Stürme über NRW: Von Kyrill bis Ela - ein Überblic . 4 | Deutsche Rück - Witterungsrückblick 2009 Januar Frostig und schneereich - das Jahr 2009 begann ganz anders als die sehr milden Jahre 2007 und 2008. Bereits seit dem zweiten Weihnachtstag 200 Dezember), die Sturm/Orkan-Serie Jessica - Karla - Lotte (29. Dezember - 1. Januar) und die Orkane Franz (11. Januar) und Per (14. Januar.

Stürme: Winterstürme Lothar, Martin, Kyrill und Klaus

Orkan Kyrill - Wikipedi

Das waren die fünf teuersten Stürme in Deutschland wetter

Kyrill - der stärkste Sturm seit 4 Jahren. von JD6920s » Do Jan 18, 2007 16:35 . HI, mich würde mal interessieren, wie ihr den Sturm überstanden habt. Also bei uns war die Feuerwehr seit 16:20 Uhr im Dauereinsatz und 3 Rheinbrücken wurde von der Polizei gesperrt. Mfg Marc. JD6920s Beiträge: 1165 Registriert: So Sep 24, 2006 19:13 Wohnort: Alpen, NRW. Nach oben. von Unimogfreak » Do Jan. Sie sind stabiler, ökologisch wertvoller und widerstandsfähiger gegen Stürme und Klimaveränderungen, so Tumbrinck. Für Rückfragen: Josef Tumbrinck, Vorsitzender NABU NRW, mobil: 0171 3867379 Aus Kyrill wenig gelernt Chance für naturnahe Wiederbewaldung wird vertan. Fichtenwald im Regen - Foto: Frank Grawe. 18. Januar 2008 - Ein Jahr nach den verheerenden Schäden durch den Orkan.

Ruhrgebiet: Zehn Jahre Kyrill: Deshalb war der Sturm so

Das Unheil des Orkans Kyrill kam mit Ankündigung. Deshalb hatte das NRW-Schulministerium den Nachmittagsunterricht am 18. Januar 2007 abgesagt, um den Schülern eine sichere Heimfahrt vor dem Eintreffen des Sturms zu ermöglichen. Ebenso wurden Veranstaltungen unterschiedlichster Art abgesagt. Europaweit forderte der Sturm 47 Todesopfer. Umwelt Zehn Jahre nach Kyrill: NRW hat mit Aufforstung zu kämpfen. Ein nach dem Sturm Kyrill wiederaufgeforstetes Waldstück in Neuenrade. Foto: Marius Becker. Foto: coremedia . Teilen Twittern. Orkantief Kyrill 2007 MDR Lebensretter bei YouTube (44:41 min) Kyrill - Ein Orkan fegt durchs Land (WDR) bei YouTube (43:59 min) Fünf Jahre nach Kyrill: 5 Jahre nach Kyrill: Schäden im Wald noch immer deutlich sichtbar (Landesforstverwaltung NRW) Fünf Jahre nach Kyrill (forstpraxis.de) Überregionale Meldungen zum Orkan Kyrill - ein Orkan verändert den Wald Am Abend des 18. Januar 2007 fegte der Orkan Kyrill über Nordwestdeutschland und hinterließ vor allem in den Wäldern Südwestfalens eine Schneise der Verwüstung. Nie zuvor hatte ein Sturm derartig in Nordrhein- Westfalens Wäldern gewütet. Über 15 Mio qm/f Sturmschadenholzanfall (davon 12 Mio im. Am 18. Januar 2007 zerstörte der Orkan Kyrill riesige Waldfächen in Südwestfalen. In Schmallenberg-Schanze wurde bewusst auf einer Fläche des Landes NRW, der Wald so erhalten, wie ihn Kyrill hinterlassen hat. Die Idee ist, eine repräsentative Referenzfläche einzurichten und ein einmaliges Anschauungs- und Erlebnisprojekt zu schaffen Seit Kyrill ist Wald und Holz NRW in Krisenfällen,z.B. (zum Beispiel) Sturm oder Waldbrand, rund um die Uhr erreichbar. Das Handbuch Sturm regelt auch überregional, wer verantwortlic